Kil Plakat Ebern  Bild 980X1382

Kunst im Leerstand

Ausstellung

Chris Atkinson-Price
Mythen des Waldes

Sa.13.11.-So.14.11.21 (11-16 Uhr)
Sa 20.11.-So.21.11.21 (11-16 Uhr)

ehem. Videothek Neubrückentorstraße 3
96106 Ebern

Im Landkreis Haßberge gibt es vier Gemeinde-Allianzen: Die Allianz Hofheimer Land, die Lebensregion Plus, die Baunach-Allianz und die Allianz Main & Haßberge. Ein wichtiger Schwerpunkt in der Arbeit der Gemeinde-Allianzen ist die Innenentwicklung. In jeder Allianz gibt es leerstehende Gebäude, denen im Rahmen des Projektes „Kunst im Leerstand“ neues Leben eingehaucht werden soll. Das Thema Innenentwicklung wird so mit dem Thema Kunst verbunden. Durch die Kombination leerstehender Gebäude mit zeitgenössischen Kunstwerken erhoffen sich Regionalmanagement und Kulturstelle des Landkreises, die das Projekt initiiert haben, reizvolle Kontraste und Denkanstöße. Sie möchten aufzeigen, welch positive Wirkung die Belebung leerstehender Gebäude für die Bevölkerung und den gesamten Ort haben kann.

Dank der tatkräftigen Unterstützung und Mitwirkung unserer bildenden Künstler*innen im Landkreis ist es gelungen, vier ungewöhnliche Ausstellungen in den Leerständen aufzubauen. Mit dem Motto „Renovatio – Erneuerung“ greift der Künstler Hannes Betz in seiner Ausstellung am 30. und 31. Oktober sowie am 6. und 7. November im ehemaligen Rathaus in Gädheim den Grundgedanken von „Kunst im Leerstand“ unmittelbar auf. Er wird am 30. und 31. Oktober selbst vor Ort sein und Interessierten seine Kunst vorstellen. Christine Welsch und Roland Merklein von der Galerie Artmore werden dann an den Wochenenden vom 13. bis 21. November in Gädheim in einer zweiten Ausstellung Werke aus ihrer Galerie präsentieren. An all ihren Öffnungstagen stehen die beiden für Rückfragen vor Ort zur Verfügung. Wer gleich am ersten Wochenende eine weitere Ausstellung besuchen möchte, kann in der ehemaligen Metzgerei in Hofheim bis zum 7. November die Kunst von Inge Hahn auf sich wirken lassen. Mit dem Thema „Animalisch – Das Tier und ich“ greift sie die Historie des Ausstellungsgebäudes auf. Frau Hahn bietet am 31. Oktober um 14 Uhr und am 6. November um 11 Uhr jeweils eine Führung an. Ab 13. November kann in Hofheim dann die Glaskunst von Olaf Schönherr bestaunt werden, der während der Öffnungszeiten selbst permanent vor Ort sein wird. Im ehemaligen Jugendtreff in Breitbrunn zeigt die Künstlerin Barbara Gröhling ab 13. November „Spielereien“, erneut äußert passend zur Geschichte des Leerstandes. Sie wird am 13. und 21. November selbst die Ausstellung betreuen. In der ehemaligen Videothek in Ebern entführt ebenfalls ab 13. November Chris Atkinson-Price die Besucher mit ihrer Fotokunst zu Mythen des Waldes und wird zusammen mit ihrem Mann durchgehend als Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen u.a. zu den anderen Ausstellungen:

Kulturraum Haßberge