Gestaltung Gemeinschaftseinrichtung Und Mehrfunktionshaeuser Lechner Braeu Baunach Foto Vg Baunach

Regionalbudget

100.000€ für die Menschen in der Region

Die Baunach-Allianz hat sich erfolgreich um ein Regionalbudget beworben, welches vom Amt für Ländliche Entwicklung gefördert wird. Mit insgesamt 100.000 Euro können im Jahr 2020 Kleinprojekte in den 11 Kommunen der Baunach-Allianz gefördert werden. Durch die Förderung soll eine engagierte und aktive eigenverantwortliche ländliche Entwicklung unterstützt und die regionale Identität gestärkt werden.

Die Antragsunterlagen erhalten Sie hier.



Mehr Eigenverantwortung für die Menschen in der Baunach-Allianz

Die Baunach-Allianz kann ab sofort ein Regionalbudget von jährlich 100.000€ zur Verfügung stellen. Dies wird mit satten 90% gefördert. „Dieses Angebot von Bundesmitteln für Kleinprojekte zur Stärkung des ländlichen Raumes haben wir sofort in der Baunach-Allianz aufgegriffen und beim Amt für ländliche Entwicklung beantragt“, erklärt Allianz Vorsitzender Bürgermeister Jürgen Hennemann.

Mit dem Regionalbudget können Kleinprojekte durchgeführt werden, die der Umsetzung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes (kurz: ILEK) der Baunach-Allianz dient. Ein Projekt muss dabei in erster Linie drei wesentliche Kriterien erfüllen: Es muss in einer der Kommunen der jeweiligen Allianz liegen, es darf insgesamt nicht mehr als 20.000 € netto kosten und es muss bis spätestens 30.09.2020 umgesetzt und abgerechnet sein.

Von der Neugestaltung eines Spielplatzes oder Heimatmuseums, über neue Technik im Gemeindehaus oder Rastplätze an touristischen Wegen, bis hin zur Einrichtung eines Dorfladens sind viele Kleinprojekte möglich. Ein Gremium aus 4 Bürgermeistern und 5 Personen aus der Zivilgesellschaft wird die Projekte – nach vorab festgelegten Auswahlkriterien - bewerten und auswählen, welche durch Gemeinden, Vereine aber auch durch Privatpersonen und Kleinunternehmen eingebracht werden können.

Das Entscheidungsgremium setzt sich aus den Bürgermeistern Hennemann (Ebern), Deinlein (Reckendorf), Dietz (Untermerzbach), Hojer (Baunach) sowie aus 5 Personen der Zivilgesellschaft zusammen: W. Golonka (Soziales), K. Renner und E. Wahl (Kultur), T. Stäudel (Umwelt) sowie S. Kirchner (bürgerschaftliches Engagement).

Förderfähig sind 80% der Nettokosten von Kleinprojekten – max. jedoch 10.000€. Bitte reichen Sie Ihre Projektanträge bis zum 27.03.20 ein. Wichtig! Die Projekte müssen bis zum 30.09.20 abgeschlossen und abgerechnet sein. „Dies ist dieses Jahr eine kurze Bewerbungsfrist, aber wir wollten als Baunach-Allianz nicht auf die Fördermittel von 100.000 € Euro verzichten, die nur in dem Jahr abgerufen werden können,“ begründet Jürgen Hennemann die Situation.

Alle weiteren Informationen zum Antrag, den Förderaufruf und die Förderbedingungen erhalten Sie unter www.baunach-allianz.de/unsere-projekte/regionalbudget oder beim Allianzmanager der Baunach-Allianz.

Für die nächsten 4 Jahre stehen insgesamt 400.000 € an Mitteln zur Verfügung. Nutzen Sie jetzt die Chance und entscheiden Sie mit, wo das Geld in der Region am besten eingesetzt wird.