R Reckendorf Rathaus 2
Willkommen in Reckendorf
1633 6849 1 G

Reckendorf

Im Januar 2005 war es endlich soweit: die Gemeinde Reckendorf konnte den 2.000sten Einwohner herzlich willkommen heißen. Zu dieser fränkischen Ortschaft gehören neben der Ziegelei, ein Betrieb mit über 165-jähriger Tradition, seit 1. Juli 1971 die Ortsteile Laimbach, Ober- und Untermanndorf sowie der Zeitzenhof, – malerisch im Baunachtal gelegen – insgesamt auf 1308 Hektar ausgedehnt. Am nördlichen Ortsausgang – mit direktem Anschluss an die B 279 – erstreckt sich nach der Neuerschließung im Jahre 2004 eine Gewerbefläche von 40.000 qm, von denen noch 10.000 qm Industriegebiet fortschrittlich orientierten Firmen zur Erwerbung freistehen.

R Reckendorf Rathaus 2

Eine Ersterwähnung lässt sich für das Jahr 855 nachweisen, wobei jedoch die Originalurkunde als verschollen gelten darf. Mitte des 9. Jahrhunderts stiftete ein gewisser Recko für das Seelenheil seiner Mutter und seiner eigenen Person dem heiligen Dionysius und somit dem Kloster Fulda neben zwei Anwesen in dem Orte Urdorf (Euerdorf/ Ufr.) auch "villa Reckendorf", das Dorf, das seinen Namen trägt (Quelle: Codex Eberhardi, ca. 1160).